Orell Füssli Holding AG: Generalversammlung vom 8. Mai 2018 genehmigt sämtliche Anträge des Verwaltungsrats

Die Aktionärinnen und Aktionäre der Orell Füssli Holding AG folgten an der Generalversammlung vom 8. Mai 2018 sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrats und genehmigten unter anderem die Ausschüttung einer Dividende von CHF 4.00 je Namenaktie. Der Aktionärsantrag von VERAISON SICAV für ein «Opting-up» mit Statutenänderung wurde deutlich abgelehnt.

Zürich, 9. Mai 2018 - An der 128. ordentlichen Generalversammlung vom 8. Mai 2018 in Zürich stimmten die Aktionärin­nen und Aktionäre der Orell Füssli Holding AG sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrats zu und genehmigten den Jahresbericht, die Jahresrechnung sowie die Konzernrechnung für das Jahr 2017. Sie erteilten den Mitgliedern des Verwaltungsrats für das Jahr 2017 Entlastung und stimm­ten dem Antrag zur Ausschüttung einer Dividende von CHF 4.00 je Namenaktie zu. Die Dividen­denzahlung erfolgt spesenfrei ab 15. Mai 2018 (Ex-Dividendenhandel ab 11. Mai 2018). 

Der Aktionärsantrag von VERAISON SICAV, Zürich, den Grenzwert für die Pflicht zur Unterbrei­tung eines Kaufangebotes neu auf 34% der Stimmrechte (Opting-up) durch eine entsprechende Ergänzung der Statuten der Orell Füssli Holding AG festzulegen, wurde von den Aktionären mit grosser Mehrheit abgelehnt.  

Alle Mitglieder des Verwaltungsrats stellten sich zur Wiederwahl und wurden für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Dr. Anton Bleikolm wurde erneut als Präsident des Verwaltungsrats bestätigt. Dr. Beat Lüthi und Dr. Thomas Moser wurden als Mitglieder des Vergütungsausschusses wieder gewählt. Ebenfalls für ein weiteres Amtsjahr bestätigt wurden PricewaterhouseCoopers AG, Zürich, als Revisionsstelle und lic.iur. Andreas G. Keller als unabhängiger Stimmrechtsvertreter.  

In einer Konsultativabstimmung haben die Aktionäre den Vergütungsbericht 2017 gutgeheissen. Die Generalversammlung genehmigte die totale fixe Vergütung des Verwaltungsrats in Höhe von CHF 638‘000 für den Zeitraum bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung. Weiter stimmten die Aktionäre der maximalen fixen Vergütung und der maximalen variablen Vergütung für die Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von CHF 1‘382‘000 resp. CHF 875‘000 zu.  

An der Generalversammlung nahmen 129 Aktionärinnen und Aktionäre teil, die zusammen mit den vom unabhängigen Stimmrechtsvertreter oder von Dritten vertretenen Aktien sowie online Abstim­menden insgesamt 82,11% des Aktienkapitals von CHF 1‘960‘000 repräsentierten.

 

Medienkontakt

Arabelle Frey
Leiterin Unternehmenskommunikation Orell Füssli Holding AG
+41 44 466 72 71
arabelle.frey @ ofh.ch